8. Rügener Lachs-Trollingtreffen beim Team Bodden-Angeln

Bewertung:  / 12
SchwachSuper 

2 Tage vor dem Lachs-Trollingtreffen 2014 begannen wir, das waren 3 Crews, 1 Team fit4fish/Indilure Germany und 2 Teams Indilure Swiss, sozusagen wieder mit dem „offenen Training“ ähnlich wie im vergangenen Jahr. Auf der Blue Marlin, zusammen mit Robert Balkow, Freund und Pro Guide beim Team Bodden-Angeln, Matthias Kronbichler und Stefan Fischer starteten "wir" ins Rennen.

Die Bedingungen waren alles andere als rosig und ein Wind um 4 Bft. war unser ständiger Begleiter. Hinzu kam noch ein ganzer Tag mit Regen, was aber nachträglich betrachtet vielleicht sogar den Kampfgeist stärkte.

2 Teams haben in diesen ersten 2 Tagen den Indilure Monarch XL 120 und XL 140 sowie verschiedene Farben der Modelle Indilure RX und TK in der Länge 120 mm ausgiebig getestet und sensationell gefangen.

Mit am Start war auch das Super Gel  von Pro-Cure in den Versionen „Blue Crab“, „Herring“ und „Shrimp“, aber dazu später noch mehr.

Das Standartsetup bestand 3 Outriggerruten auf jeder Seite und 2 Inliner jeweils hinten an den Downriggern. Hinzu kam dann noch eine Rute für einen Diver o.ä..

Schon bei den „Testfahrten“ gab es die ersten Kracher, den Top Lachs fing Matthias mit 112 cm und 12,3 kg

aber auch „Fischi“ und ich sowie unsere Freunde aus der Schweiz, wir konnten alle durchaus zufrieden sein

 

 

Ab Donnerstag wurde es dann ernst und wir machten trotz dem anhaltenden Wind noch eine halbwegs gute Figur mit einem 92er Fisch.

Am Freitag begann das Treffen wegen dem Wind erst um 9:00 Uhr. Wir starteten mit einem sensationellen trible-hook in den Tag, konnten alle 3 Fische landen aber dann war es wie abgeschnitten. Bis wir vom Pro-Cure Super Gel Herring auf Super Gel Blue Crab wechselten, die ersten beiden Köder waren noch nicht richtig im Wasser und schon kam ein double-hook. Jetzt wechselten wir bei allen Ködern und wurden unter Wasser vermutlich zum geschmacklichen Krabbenkutter. Mit insgesamt 11 Lachsen rockte es aber so richtig an Board und die größten brachten es auf 106 cm und 113 cm.

Am Samstag zogen wir dann noch 3 weitere Lachse über die Reeling. Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, in Teamarbeit wurde der tägliche Fang komplett versorgt -

hier Fischi beim "Fischiputz"

- danke Robert - perfekt filetiert.

Der Martin hatte den "Charakterkopf" erwischt

Für reichlich gutes Essen, Trinken und Unterhaltung war an den ersten beiden Tagen wieder am Campingplatz in Schaprode gesorgt worden, super organisiert, sehr unterhaltsam und eine Tombola mit wirklich tollen Preisen – nicht zu vergessen die ausgezeichneten, selbst gemachten Muffins der Kinder oder die Moderationen von Jens und Mathias.

Bei der stilvollen Abschlussveranstaltung im Hotel Lindner wurden die Gewinner bekannt gegeben und der Abend mit einem sehr schmackhaften „3-Gänge-Buffet“ beendet. Wir schafften es in der Gesamtwertung auf Platz 6 und es fehlten nur 6 kg zum 1. Platz.

Mit schönen Erinnerungen, aber etwas schwermütig fuhren wir wieder nach Hause.

einen kleinen Einblick über uns, die Bedingungen, das Angeln und einige Fische könnt Ihr Euch auch auf diesem Videoclip verschaffen.

Petri Heil

Stephan